Das Kennenlern -Event - jetzt auch in Karlsruhe in der Gelbe Seiten-Bar

Die magische Formel - 7x7x7 - mit dem blitzartigen Kennenlern-Effekt...

Beim Blitz Blind Date treffen sich 7 Single-Frauen persönlich mit 7 Single-Männern in jeweils 7-minütigen Gesprächen.
Wir begrüßen Sie mit einem Glas Sekt oder einem alkoholfreien Getränk und dann lernen Sie auch schon den einen oder anderen Teilnehmer kennen. Dannach wird es ernst: Die Gesprächspaare für die erste Runde werden an die Tische gesetzt. Nach sieben Minuten ertönt ein Gongschlag und Sie kreuzen diskret auf Ihrem Bogen an, ob Sie an einen weiteren Kontakt mit Ihrem Gesprächspartner Interesse haben. Auf unser Signal hin wechseln die Männer zur nächsten Gesprächspartnerin und das Spiel beginnt von vorn! Nach sieben Gesprächsrunden sammeln wir die Fragebögen ein und werten sie am nächsten Werktag aus. Haben beide Gesprächspartner "JA" angekreuzt, so erhalten sie jeweils die E-Mail-Adresse bzw. Telefonnummer ihres Gegenübers. Und flirten dann nach Lust & Laune ganz privat weiter.
Nächster Termin in der Gelbe Seiten-Bar ist der 09.12.2007.

Infos und Anmeldung unter www.justDATES.de
Kontakt: (0 63 53) 93 22 08


 


 

PLATTENKÜCHE...

Ab 5. März startet in der Gelbe Seiten_Bar
samstags die
PLATTENKÜCHE...

in kuscheliger Bar-Atmosphäre, werden
groovende musikalische Gerichte zum Cocktail gereicht

zum seidigen Hineingleiten in den Samstag-Abend
nach Art des Hauses kreiert, gibt es
ab 20.oo vorgekochtes mit Lounge-Sounds und
ab 23.oo heiss serviertes mit bestem Club-Sound

am Plattenherd:
Dj Nick Nightingale & Friends

als Special und zum ersten Mal in Karlsruhe wird der Samstag-Abend-Groove
am 12. März. als Live-Stream in das Programm des moderierten
online-radios mth-house.de
eingepielt und kann so mit jedem Internet-Anschluss mitgehört werden... weltweit :-))



Cube Club:
Der Cube Club am 2. Okt. um 22.00 Uhr sorgt für trendy Töne vor dem
Einheits-Feiertag. In special Club-Ambiente-Deko spielt DJ Steve Stellar
gediegene Minimal- und flockige Elektro-Tunes und sorgt für Bewegungswärme auf dem Dancefloor.

Getränke-Specials und Einlass ab 22.00 Uhr sollten die frostig werdende Herbstlaune rechtzeitig anwärmen.

Tango im Ziegler
Das SÜDWEST Fernsehen ist zu Gast in Karlsruhe.
Vogt kontra Öttinger auf Großleinwand

Karlsruhe/Stuttgart (pm).
In Stuttgart ringen Ute Vogt (SPD) und Ministerpräsident Günther Öttinger (CDU) im SWR-Studio um die besten Argumente - in Karlsruhe wird in der Gelbe Seiten Cafe_Bar_Lounge das Ganze auf Großleinwand übertragen.

Beim "SWR Duell-Cocktail" können Sie mitreden. Der SWR spendiert die Cocktails (wahlweise einen "schwarzen Günther" oder eine "rote Ute") und Reporter Jürgen Rose berichtet live über die Duell-Party in den "Gelbe Seiten".

Wer soll Baden-Württemberg regieren? Wer hat die besseren Argumente? Wer will, kann seine Meinung äußern, mit dem Reporter reden. Die Gelbe Seiten_Cafe_Bar_Lounge ist live zugeschaltet in dieses einzige TV-Duell der Spitzenkandidaten.

Also nix wie hin, am Donnerstag, 2. März - das Wahl-Event in Karlsruhe. Die Live-Sendung beginnt um 20.15 Uhr. Die "Happy Hour" für die Duell-Cocktails startet ab 20 Uhr. Eine Bildergalerie zu dieser Veranstaltung gibt es hier.

 

Zeig Dich!

Mit frischen Cocktails und bestem Ambiente zeigt Euch die Gelbe Seiten_CaféBarLounge
ein Bar-Feeling, das dem ursprünglichsten aller CocktailBar-Gedanken einen Ausdruck verleiht:

in zwanglosem Ambiente entspannen, sich niederlassen an einer Bar,
das leichte Sein im Kreis von Gleichgesinnten geniessen,
angenehmen SmallTalk pflegen und Tiefsinniges bereden,
Kontakte schliessen, mit Freunden vom Alltag entspannen..

die Idee einer gelockerten grossstädtischen Atmosphäre
unterstützt von einem freundlichen versierten Bar-Team...

New York Style Modern Classics Cocktail Bar
mit Karlsruhes kreativstem Bar-Team

das echte neue Bar Erlebnis am Mittwoch

Cocktails klassisch frisch oder fruchtig innovativ
spritziger Champagner
coole Longdrinks
lounge Dj-Sound & Candlelight
& bar tending at it's best

Zeig Dich!

ab 23. Febr. 20.oo h mittwochs

Jeden Mittwoch

ABENDROT
die FeierAbendLounge


ab 2o.oo h  DJ-Music mit
den local heroes House Kollektief und den Jazz it up DJ's

geschmackvoller Dance- & Clubsound von Soul, Funk, Jazz & House

Jeden Donnerstag

DER SALON
kulturell-virtuell

Im "Salon"der GelbenSeiten-Bar am Donnerstag werden wöchentlich
ab Mitte November Künstler verschiedenster Art eine neues Kontaktforum erhalten.
In sozusagen "virtuellen Ausstellungen" werden mittels multimedialer Technik Bilder, Skulpturen, Fotokunst u. a. Formen künstlerischer Aussage in ungewöhnlicher Form präsentiert und zur Diskussion anregen. In angenehmem Bar-Ambiente versteht sich der "Salon"
als Kommunikationsplattform für Gedankenaustausch und Anregung zur Auseinandersetzung mit Kunst in zeitgemässer Form. Hier wird Kunst nicht stumm konsumiert, sondern frisch und zwanglos mit Häppchen und ein paar Drinks serviert, sozusagen als Kunstparty inszeniert.
In Zusammenarbeit und mit Unterstützung von raum K, der Karlsruher Kunst- und Kulturzeitung von Thomas Münzer, der seinen monatlichen
"Kulturstammtisch" schon Donnerstags in der "Gelbe Seiten_CaféBarLounge" abhält,  wurden interessante Künstler für das Projekt gewonnen.

HIP-COOL-TUR in der Gelbe Seiten CaféBarLounge....

An verschiedenen Tagen über den Monat verteilt ist hippe Cool-tur
der unverzichtbare Ausblick auf schlummernde Talente, kommende Stars von
morgen und Künstler, denen der Spass an der Performance noch die Hitze auf die
Stirn treibt....gnadenlos hip!! Underground war gestern...wir machen die
zukunft von morgen zur gegenwart von vorgestern...

Wir haben das letzte Hemd gegeben für ein innovatives Sprach-Musik-Line-up,
das in die Memoiren eines jeden Gastes Einzug halten wird.

Poetische Worteskapaden für die Hirnwindungen, wilde Musik für die Ohren mit und ohne Verstärkung, virtuelle Vernissagen für das Auge....

Namen wie: Pater Ossian, Commandante Grimm, oder Country Potatoes
klingen nach Künstlerlegenden, denen ein Ruf vorauseilt, mit dem der
Erfolg kaum Schritt halten kann.... das harte Brot der Kleinkunst will schliesslich
gekaut werden.... wir helfen beim Verdauen...

Das Eröffnungsband für die coole Tour zerschneidet am Sonntag, den 28. März 2004 Eduard Maier mit seinem berüchtigten Lese-Frühstück. Beim 1. Karlsruher
Aus-Lese-Frühstück präsentiert sich eine Riege junger, wilder, besinnlicher, verwegener und andersartig verschiedener Autoren, die poetisch und verquer, klassisch und modern ihre Worteskapaden unters Volk bringen...
Eine Auslese der Besten aller bisherigen Karlsruher Lese-Frühstücke...

In lockerer Folge reihen sich danach verschiedene Akteure in die Schlange
am Backstage-Eingang ein, um sich auf die Bretter zu wagen und sich in den Rachen
der Zuschauermeute zu werfen... Es darf geklatscht werden...!!!


Der Salon - multimediale Kunst am Donnerstag ab 2o.oo h

Do, 3. Juni 2004
"Dance with Papers"
Bernhard Schmitt und Petra Landsknecht

"Dance with Papers" ist Teil eines Langzeitprojekts zwischen der Papierkünstlerin
Petra Landsknecht und dem freien Fotografen Bernhard Schmitt (ONUK), zum Thema "Papier". Konzeptioneller Hintergrund ist die Auseinandersetzung mit einem des vielseitigsten und faszinierendsten Materials... Papier... in seinen veschiedensten Funktionen und Produkteigenschaften. Im konkreten Fall entstand aus Abfallpapier ein Kleid, dem durch die Lebendigkeit seiner tanzenden Trägerin neue Eigenschaften verliehen werden: die der Bewegung und des Fliessens. die visuelle Dokumentation erfolgte bewusst mit dem Medium Fotografie, das Bewegungsabläufe nicht real, sondern nur in einzelne Momentaufnahmen sequentiert, festhalten kann. Durch die nachträgliche digitale Animation der Fotos (erstellt von Christine Sosinka), wird dabei eine Analogie zur Bewegung des Papiers durch die Tänzerin geschaffen.

Bernhard Schmitt, der unter dem Namen ONUK publiziert und ausstellt, ist in Karlsruhe
geboren und studierte Geschichte, Soziologie und Politologie, ist aber seit 1994 als
freischaffender Fotograf und Künstler tätig. Seit 1996 begleiten zahlreiche Ausstellungen und Beiträge zu Buchveröffentlichungen seinen Weg. Zentrale Themen seiner Arbeit in Form von konzeptioneller Fotografie sind Menschen, Stadtlandschaften und Architektur.

Petra Landsknecht stammt aus Arnsberg (NRW) und war zunächst als Buchbinderin tätig.
Die Verbindung Ihres Berufs mit ihrer seit 1991 sich erfüllenden Tätigkeit als Künstlerin und Restauratorin ist zweifellos ihre Vorliebe und Auseinandersetzung mit Papier als Werk- und Kunst-Stoff. Ausstellungen und Studienaufenthalte im In- und Ausland.


Do, 10. Juni 2004
"Der Mal(h)ör" von Wolfgang Göhner

"Der Mal(h)ör" ist eine bewusst improvisierte und szenenhaft erzählte
Anekdote / Bildergeschichte über Bilder... mit augenzwinkernd dramatischem Ausgang.
Eine komödiantische Eskapade in guter Valentin'scher Manier, die einmal mehr den
schelmischen Blick des Künstlers Wolfgang Göhner auf das Leben und das eigene
Schaffen erkennen lässt.

Die kleine Geschichte wäre schnell erzählt, erhält aber durch eine sich wohlbekannt steigernde Musikuntermalung und fast stummfilmartige Präsentation ein eigenes Tempo.
Die Malerei des Künstlers ist darin eingeflochten und erscheint als selbstverständliches Erzähl-Element ohne vordergründiges Zur-Schau-Stellen. Bilder in einer Bildergeschichte übers Bildermalen..

Wolfgang Göhner, in Schwäbisch Hall geboren und seit 1989 in Karlsruhe als freischaffender Künstler tätig, hat an der Freien Kunstschule Stuttgart und 1982-1989 an der Akademie bei Prof. K. Arnold freie und monumentale Malerei studiert. Wolfgang Göhner gehört bestimmt zu den begnadetsten und anerkanntesten Künstlern aus Karlsruhe, was sich nicht nur durch zahlreiche Ankäufe seiner Werke und Wandmalereien durch öffentliche Institutionen im In- und Ausland dokumentiert, sondern auch durch Dozenten-Stellen an Kunst-Akademien in Irland und Russland.
Im Augenblick arbeitet Wolfgang Göhner an einer monumentalen Wandmalerei für
die Neugestaltung des historischen Karlsruher Vierordtbads, für die er 2003 den 1. Preis und den Zuschlag für die Ausführung erhalten hat.


Do, 17. Juni 2004
"Coloured..?"
ein Kurzfilm von Jörg Gerczuk

Der Kurzfilm "Coloured" von Jörg Gerczuk thematisiert die Vermischung der Kulturen heutzutage, in dem er auf die Vielfalt der Hautfarben eingeht. Mit viel Feingefühl fragen die Bilder den Betrachter: "Wo stehst Du in einer multikulturellen Gesellschaft? Wohin führt uns die Globalisierung?" Ohne ein politisches Statement abgeben zu wollen, will "Coloured" zum Sinnieren über die Zukunft unserer Gesellschaft anregen.

Die Menschheit rückt immer näher zusammen. Die Vermischung der Völker und Kulturen ist eine nicht aufzuhaltende Evolution, die schließlich zu einem hautfarblich-fusionierten, kulturellen Mischvolk führt.

Diese Vermischung kann entweder zu einer kulturellen Offenheit oder Verschlossenheit jedes einzelnen führen, da wir entweder versuchen, unsere Identität nach außen hin zu beschützen oder uns zu öffnen, um uns von neuen Kulturen bereichern zu lassen.

Ziel des Films ist es einerseits, diese Evolution hervorzuheben und andererseits, den Betrachter zu animieren, sich darüber Gedanken zu machen. Die Wichtigkeit liegt nicht in der Wertung dieser Evolution, sondern einzig in der Akzeptanz und somit der Realisierung dieses Vorgangs. Mit der Realisierung kann eine Sensibilisierung kommen und hoffentlich ein offenerer Umgang mit diesen Veränderungen.

Die Realisierung des kulturellen Verschmelzungsprozesses betrachtet das Konzept des Rassismus aus einem anderen Winkel:

"Rassismus drückt sich im Wesentlichen durch den Wunsch aus, eine bestimmte Rasse von anderen zu unterscheiden. Wie können sich aber das persönliche Verhalten und der Umgang gegenüber anderen - nicht gleich Gesinnten - verändern, wenn man seine eigene Identität selbst nicht mehr definieren kann? Und selbst wenn, findet man dann auch noch Gleichgesinnte...?" (Jörg Gerczuk)

Die Frage "Gibt es je ein Ende dieser Evolution?" ist interessant und keineswegs einfach zu beantworten. Jedenfalls geht es hier nicht ausschließlich um die sozialdarwinistische Theorie, denn wo ethnische Merkmale genetisch bestimmt sind, ist die Kultur keinem naturwissenschaftlichen System untergeordnet. Somit kann nicht präzise - weder von Biologen, noch von Ethnologen - bestimmt werden, welche Kultur oder Mischkultur sich, wenn überhaupt, durchsetzten wird.


Die Poesie-Bühne


im Rahmen des 289. Karlsruher Stadtgeburtstags in Zusammenarbeit mit
dem Karlsruher Lese-Frühstück

(gefördert von der Stadt Karlsruhe)

So 20. Juni 2004
Rap- und Hip-Hop-Poesie mit Illyricum ab 14.oo h

Klassik im Café mit einem Ensemble der Musikakademie Diapason ab 15.oo h

Streichertrio von Anton Dvorak und Variationen von Ludwig van Beethoven über ein Thema aus der Oper Don Giovanni von Wolfgang Amadeus Mozart, gespielt von Sophie Alscher und Riza Yildiz (Geige), Felix Schreer (Bratsche).

 

 

 

 

 

 

"Impressionen" - Schwarz-Weiss-Fotografien in Überlebensgröße
präsentiert am Do, 8.4.2004 ab 20:00 im "Salon" der "Gelben Seiten" (Eintritt frei)

Der Karlsruher Fotokünstler Jochen Bollhöfer zeigt eine Sammlung ausgewählter Bilder zum Thema Akt und Aktdetails, die per Beamer auf 2 ca. 60qm große Leinwände projeziert und vom Szene-DJ Guchilla mit Funk- und Jazzmusik unterlegt werden.

Die Sammlung "Impressionen" - eine Komposition aus Ästhetik, Persönlichkeit, Abstraktion, Schönheit, Erotik, Details, Sinnlichkeit und Klang - stellt einen kleinen Ausschnitt von Arbeiten der letzten sieben Jahre aus einer interessanten Nische der Fotografie dar. Aktaufnahmen gehören zu den faszinierendsten, aber auch schwierigsten Bereichen der Fotografie. Besonders spannend wird die Arbeit durch den Umgang mit Menschen, die durch das Einbringen ihrer eigenen Ideen, Wünsche und Vorstellungen, aber auch durch Eigenheiten und Macken jedes Bild beeinflussen. Faszinierend ist die Abstraktion von Alltäglichem durch schwarz-weiße Abbildung, das Reduzieren auf Details und das Hervorheben von Strukturen.

Der seit sieben Jahren in Karlsruhe heimische Fotokünstler Jochen Bollhöfer versteht es, die Aussage seiner Bilder auf das Wesentliche zu reduzieren. Er fotografiert überwiegend analog und in schwarz-weiss, aber auch einige farbige Arbeiten werden dabei sein. Die multimedial präsentierte "Slideshow" entstand aus hochwertigen, handgefertigten Abzügen, die im eigenen Labor in akribischer Kleinarbeit entstanden sind und erst nachträglich, speziell für dieses Event digitalisiert wurden. Der Künstler arbeitet fast ausschließlich mit Amateuren, die gleichermaßen neugierig und nervös sind und beim Shooting die verschiedensten "Macken" zeigen - kleine Fehler oder Besonderheiten, wie sie jeder auch bei sich finden kann. Genau diese alltäglichen Besonderheiten weiß der Künstler mit seiner Kamera einzufangen. "Für mich ist es das größte Lob, wenn sich die Modelle auf den Bildern wieder erkennen und staunend zugeben, dass sie diese Ergebnisse nicht erwartet haben" so Jochen Bollhöfer.

Diese Fotografien werden erstmals in Karlsruhe multimedial präsentiert. Die fast 60qm großen Lichtwände des Café "Gelbe Seiten" und die moderne RGB Digital-Technik ermöglichen es, jede Stimmung - von atmosphärischem Glühen bis zu erfrischender Kühle - umzusetzen. In angenehmem Bar-Ambiente versteht sich der "Salon" als Kommunikationsplattform für Gedankenaustausch und Anregung zur Auseinandersetzung mit Kunst in zeitgemäßer Form. Hier wird Kunst nicht stumm konsumiert, sondern frisch und zwanglos mit Häppchen und ein paar Drinks serviert, sozusagen als Kunstparty inszeniert.

Unterstrichen wird die Präsentation der Bilder durch die begleitende Musik des Karlsruher Szene-DJ's Guchilla, der passend zum Ambiente Vinyl aus den Bereichen Funk und Jazz auflegt und aus der Präsentation der Bilder ein besonderes Event macht.

Kontakte:

Bilder:
Jochen Bollhöfer
Fon: 07 21 / 9 66 44 38
www.barfly-foto.de
info@barfly-foto.de

Musik:
DJ Guchilla (Marc Boucek)
marc.boucek@web.de

 

 

 

HERZBLUT
Schluss mit ganz alleine lustig
am Samstag, den 29. Nov.

Genug von Single-Parties mit aufgeklebten Pappnummern?
Gelangweilt von Fisch-sucht-Fahrrad-
Aktionen?
Herzblut ist die Lösung!
Du willst einen zwanglosen Abend in einer Cocktailbar verbringen,
bist aber nicht gerade der Flirt-profi? Willst aber trotzdem herauskriegen, ob der Typ (oder die Lady) auf der anderen Seite der Bar auf Dich abfährt? Das geht sofort, muss aber nicht sein!
Bei "Herzblut" bieten wir eine andere Form.
Wir fotografieren ein Portrait von Dir und veröffentlichen das Bild mit Deinem Einverständnis auf unserer Homepage. Dort wird nur eine E-Mail-Adresse Deiner Wahl angegeben, und Interessierte können mit Dir Kontakt aufnehmen. Natürlich auch Du mit anderen.
Wie oft Dein Bild zur Ansicht aufgerufen wird, zählen wir mit einem Hit-Counter und in regelmässigen Abständen krönen wir die Herzblut-Königin und den Herzblut-König...

Alles weitere bleibt euch überlassen. Viel Spass!

 

 

Mittwoch 12. Nov. 03
London Hair Style Show
Monika Paetz zeigte in einer poppigen Performance die neuesten Stylingvariationen von der LONDON TREND SHOW

 

 

DER SALON
kulturell-virtuell

Sandro Vadim

Der in Rom geborene Sandro Vadim, hat an der Karlsruher Akademie freie Malerei und Grafik studiert und ist als freischaffender Künstler seit 1988 tätig. Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Belgien, Österreich und der Schweiz sowie regelmässige Ankäufe seiner Bilder durch öffentliche Institutionen wie Städtische Galerie Prinz Max Palais, ZKM, Regierungspräsidium Karlsruhe u. a., zeigen den Erfolg von Sandro Vadims assoziativer und dynamischer Malerei, die mit leuchtenden Primärkontrasten abstrakte Formen entstehen lässt. Dies war einzigartig in einer "virtuellen Vernissage" in der "Gelbe Seiten_CaféBarLounge" am 13. Nov. 03 zu sehen.